Trip of A Lifetime [AT]

Trip of a Lifetime – Respektvolles Whale Watching mit Walgarantie

Ein Projekt von und mit Judith Altmeyer, Jacob Bussmann, Mamoru Iriguchi, Marion Schneider, Philipp Schulte, Susanne Zaun und vielen mehr.

»Trip of a Lifetime« ist eine Stadtführung, die sich dem recht unwahrscheinlichen Ziel verschrieben hat, im Stadtraum Frankfurts einem Exemplar des größten lebenden Säugetiers – dem Blauwal – zu begegnen. Der Wal dient dabei als Metapher für etwas Unerwartetes, etwas Erhabenes, etwas das fehl am Platz ist. Das Projekt ist als performative Führung durch den Stadtraum mit unterschiedlichen Stationen angelegt.

Der Wal ist in dieser performativen Führung eine Metapher für alles, was in dieser Stadt auch sein könnte. Die stets implizierte Unwahrscheinlichkeit des Whale Watchings erzeugt hier zwangsläufig einen Prozess der Suche, der Observation, der Aufmerksamkeit und der mit dieser immer einhergehenden Hoffnung auf Veränderung. Indem mit einem phantastischen Blick auf die Realität geschaut wird, verschiebt sie sich.

TripOfALifetimeMotiv3_(c)Mamoru Iriguchi

In Koproduktion mit dem Künstlerhaus Mousonturm und dem ortsspezifischen Performance-Festival Implantieren. Mit Unterstützung der Schwankhalle Bremen.
Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.
Die Zaungäste GbR wird gefördert durch die Mehrjahresförderung der Stadt Frankfurt am Main.

Premiere: Voraussichtlich September 2020. Mehr Informationen ab Mitte Februar.